Trainee bei Werhausen oder auch – Praktisch lernen Verantwortung zu übernehmen.

2. August 2018

Heute berichtet unsere Unternehmensentwicklerin Vanessa Ullrich wie sie bei der Werhausen AG gestartet ist und welche Eindrücke sie während ihres 12-monatigen Traineeprogramms sammeln konnte.

Mit einem Traineeplan in der Hand aber trotzdem nicht ganz genau wissend wieso wir uns selbst Unternehmensentwickler und nicht einfach Unternehmensberater nennen und auch ohne zu 100% zu wissen was während des Traineeprogramms auf mich zukommt, startete ich am 02.05.17 das Traineeprogramm zum Unternehmensentwickler bei der Werhausen AG.

Themen wie interne Abläufe, Förderprogramme, Marketing, Prozesse, Controlling und das eigens entwickelte Entwicklungssystem standen auf meiner 12-monatigen Agenda.

Neben der intensiven Einarbeitung, bestehend aus internen Workshops und Fachliteratur, ging ich schon nach zwei Wochen mit in das erste Kundenmandat. Erstmal eher begleitend und beobachtend, kurz darauf auch schon mit ersten kleinen Aufgaben. So ergab sich nach und nach eine fortlaufende und immer tiefere Einarbeitung in Kundenthemen und Jobs, in denen ich schnell gelernt habe, dass hier nicht nur alle von „Verantwortung übernehmen“ reden, sondern dies auch wirklich ernst meinen. In allen meinen Aufgaben habe ich schnell eigene Verantwortung übertragen bekommen und durfte schnell eigenverantwortlich handeln.

Mittendrin statt nur dabei heißt es bei der Werhausen AG und seinen Mittelstandskunden. Mittendrin heißt hier: auf Produktionsanlagen, am Mittagstisch der gesamten Belegschaft und im direkten Kontakt mit den Unternehmern und Führungskräften. Und mittendrin vor allem deshalb, da nicht bloß einfach nur Ratschläge gegeben werden, sondern diese auch mit der Werhausen AG umgesetzt werden, solange bis es passt. So wurde auch schnell der Unterschied zur klassischen Beratung klar – bei der Werhausen AG entwickeln wir Unternehmen fortlaufend weiter und das über viele Jahre.

Schon nach kurzer Zeit hatte ich das Gefühl, dass die Arbeit bei der Werhausen AG und in den Kundenmandaten sehr vielschichtig ist und dass ich hier wirklich etwas lernen kann. Meine Entwicklungsarbeit führte zu sichtbar besseren Ergebnissen und zeigte mir, dass ich bei Kunden vor Ort wirklich etwas bewegen kann. Natürlich war es zu Beginn eine Herausforderung und sicherlich ungewohnt die Verantwortung zu tragen. Jedoch wurde die Übernahme von Verantwortung schnell zu meinem Mindset, da es im gesamten Unternehmen von allen gelebt wurde und spürbare Ergebnisse brachte.

Die letzten 12 Monate haben mir unfassbar viel Spaß gemacht, da die Lernkurve immer extrem gestiegen ist und ich zusammen mit engagierten Kollegen eine Menge bewegen konnte.

Das Traineeprogramm ist jedem zu empfehlen, der bereit ist mal ins kalte Wasser zu springen und über sich hinaus zu wachsen.