Vergiss die Wünsche – du bekommst nichts geschenkt

Das erste, was Menschen lernen, wenn sie auf die Welt kommen ist, dass sie etwas von Anderen bekommen. Diese Phase  hält lange an und führt in der weiteren Entwicklung dazu, dass bei vielen Menschen die Wünsche immer noch die Wahrnehmungen bestimmen, auch wenn klar sein sollte, dass das Leben „kein Wunschkonzert ist“.

Aber diese Grundprägung bleibt solange, bis die Welt der Ziele erobert wird. Ziele sind Endzustände, welche konkret als Zielbilder durchdacht werden und wo gleichzeitig klar wird, wie diese Ziele erreicht werden. Der Unterschied zwischen Wünschen und Zielen ist, dass Ziele selten mit bekannten Maßnahmen erreicht werden können. Und hier beginnt das Dilemma: die alten Impulse sitzen tief. Menschen neigen dazu, sich das Neue zu wünschen, also eine Umsetzung ohne großen Krafteinsatz.

Wer lebenserfahren ist, bekommt auch den Zugang zur Lösung: nichts wird geschenkt – alles muss erarbeitet werden. Und für Unternehmen ist eh klar, dass die ständige Anpassung an das Umfeld die eigentliche Herausforderung ist. Denn auch hier ist klar, nichts ist morgen so, wie es gestern war. Alles verändert sich, wenn auch zunächst für die Meisten nicht nachvollziehbar.

Menschen sind klug beraten, sich persönlich von der „Haben-Position“ hin zur „Sein-Position“ zu entwickeln. Das ist nach unserem Verständnis das wesentliche Ziel einer Personalentwicklung, und nicht wie fälschlich angenommen, die Ausweitung von Fachwissen. Nur wer die „Sein-Position“ einnimmt, ist zukünftig  in der Lage, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Unternehmen können nicht überleben, wenn in den Unternehmen nur alle haben wollen. Kunden akzeptieren jedenfalls nicht, nur zu zahlen, ohne gute Leistungen zu bekommen. An dieser Stelle wird bereits deutlich, dass das Unternehmen auch geben muss. Und diese Position muss sich über die Unternehmensführung im Unternehmen kultivieren. Sonst wird das Unternehmen nicht überleben können.

Erfahren Sie jetzt mehr über…

…die Lösung für Unternehmer, die bereits ein klares Zielbild im Kopf haben: Lösungsbox

…die Bedeutung des Engagement der Mitarbeiter: Mitarbeiterbeteiligung

…die Bedeutung der Arbeit: Der Wert der Arbeit

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *