Die Logik des (Miss-)erfolges

Auch wenn es ungewöhnlich erscheint: Misserfolg folgt einer persönlichen Grundstruktur. Diese Grundstruktur ergibt sich aus der Persönlichkeit, Erfahrungen, Zielsetzungen und vielem mehr. Diese Struktur führt dazu, dass Menschen eher zukunftsorientiert denken und handeln, oder tendenziell eher vergangenheitsorientiert sind. Zusätzlich werden diese Orientierungen noch durch eher aktive oder passive Verhaltensmuster beeinflusst. Diese Grundorientierung ist dem Individuum nicht bewusst, weil es in dieser Grundstruktur gefangen ist. Die Sicht auf die Welt ist einfach so, wie sie ist. Und sich vorstellen zu können, dass andere Menschen tatsächlich anders „ticken“, ist zwar noch vorstellbar. Was das aber letztlich bedeutet, lässt sich nicht fassen. Nüchtern betrachtet lässt sich feststellen, dass jeder Menschen „in seiner Welt“ Recht hat, aber es natürlich nicht immer richtig sein kann. Wie lässt sich die „Logik des (Miss-)erfolges dann erklären? Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch im Kern die Sicherheit benötigt die entsteht, wenn ich die bekannten Muster lebe. Diese Muster werden auf die Welt projiziert und bilden dann die Referenzen für alle Handlungen. Der Einzelne wird Schwierigkeiten haben das jeweils zu erkennen. Unternehmer jedenfalls sind gut beraten das Grundproblem zu erkennen und den Weg zu „richtigen Referenzen“ zu finden. Gelingt das nicht, wird die persönliche Grundstruktur des Unternehmers zum Treiber für den Misserfolg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *