Lernen 2.0

Lernen scheint im Prinzip einfach zu sein, allerdings ist ein erheblicher Aufwand zu betreiben. Lernen ist bekanntermaßen nicht nur die Verarbeitung von Informationen, sondern vielmehr die Umsetzung in Verhalten und Anpassung der Denkweisen. Diesem Grundgedanken steht dann noch die Lernindustrie gegenüber, welche suggeriert, dass es vordergründig um die reine Wissensaufnahme geht.

Und das allein ist ja schon aufwändig, weil es den „Nürnberger Trichter“ bekanntermaßen nicht gibt. Natürlich ist die Wissensverarbeitung kein mechanischer Vorgang. Und natürlich ist lernen nicht einfach. Und es ist auch nicht möglich, komplexe Vorgänge in kurzer Zeit zu erlernen. Der Reifegrad entsteht erst durch die Umsetzung in die Praxis.

Soweit so gut. Lernen treibt die Welt an und ist die Basis für die Evolution, also die erforderliche Anpassung an die Umwelt. Denn allein darum geht es, wenn dauerhaft ein Vorsprung erzielt werden soll.

Lernen und Unternehmen

In Unternehmen ist das Thema „lernendes Unternehmen“ seit etwa 30 Jahren angekommen – und fast alle Unternehmen, zumindest diejenigen, welche von sich behaupten, dass sie innovativ sind, werden für sich in Anspruch nehmen, sich durchs lernen weiterzuentwickeln. Klar: auf einer konkreten Ebene ist das häufig der Fall. Aber die Entwicklung von Problemlösungstechniken und erst recht die Anpassung von Denkweisen, also die Art, wie Probleme erkannt und gelöst werden, stellt eine Herausforderung dar, welche mit althergebrachten Methoden nicht realisiert werden kann.

Die „neue“ Art zu „denken“

Das „neue Denken“, also die Erfassung und Anpassung an die Komplexität, erfordert, dass die Strukturen von Problemen sowie die Problemlösungen neu durchdacht werden müssen. Heuristiken verschaffen den Zugang zum Zielbild und die Entwicklung von Wegen zur Lösung. Aber die Komplexität ist nur durch die Schaffung von Modellen beherrschbar, welche die wesentlichen Themen verknüpft und die Problemstrukturen verdeutlichen. Und allein aus diesen ist dann die Lösung ablesbar. Das gilt auch für Unternehmen, welche den Anspruch erheben, nicht nur auf einer konkreten Ebene innovativ zu sein. Es geht inzwischen darum, das Unternehmen neu zu definieren und sich vom Gedanken zu verabschieden, dass ein Unternehmen allein aus Ressourcen besteht.

Erfahren Sie jetzt mehr über…

… Lösungen, die zu Problemen werden können – in: Wenn Lösungen zum Problem werden

… den Beratungsmarkt und seine Herausforderungen – in: Produktrevolution im Beratungsmarkt

… Prozessoptimierung und wie diese Unternehmen beeinflusst – in: Durch Prozessoptimierung zu einem völlig neuem Unternehmen – eine Referenz der Werhausen AG

Wir machen Sie fit für die Zukunft!

Besuchen Sie eine unsere Branchenveranstaltungen oder Trainings im Raum Dortmund. Alle Events plus weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Wir freuen uns auf Sie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *