Denkbox

Die Zukunft des Mittelstandes

An einem strahlend schönen Spätsommerabend lud die Werhausen AG zu diesem Thema ausgewählte Kunden, Interessenten und Geschäftspartner in das exklusive Lensing-Carrée in Dortmund ein. Überraschende Sichtweisen und neue Perspektiven standen im Mittelpunkt des gemeinsamen Vortrages von Nicole Werhausen und Wolfgang Werhausen: Erfolgreiche Organisationsformen setzen nämlich stets auf das Prinzip von Einfachheit und Einheit. Die Natur macht es vor! Weiterlesen

Wunderbare Scheinwelt – scheinbar ohne Konsequenzen?

Qualifikationen werden in der heutigen Arbeits- und Bildungswelt tendenziell über „Scheine“ nachgewiesen. Doch nicht selten sprechen Arbeitszeugnisse nicht mehr die Wahrheit – geben weder realistisch Auskunft über das Können, noch die Inhalte die jemand geleistet hat. Im Kontext Bildung überschwemmen Weiterbildungsinstitute die Märkte – nur wer sein Können durch einen Nachweis, ein Zertifikat belegen kann,  „kann auch was“.

Doch ist das wirklich so? Weiterlesen

Denkfehler: Work-Life-Balance?

Personal wird immer mehr DER Engpass für Unternehmen in starken Konjunkturzeiten. Der Bedarf an qualifizierten und engagierten Mitarbeitern nimmt deutlich zu. Alle Unternehmen, welche sich für die Zukunft neu aufstellen wollen/müssen, wissen um das Problem und versuchen, mit unterschiedlichen Mitteln den Bedarf zu decken. Weiterlesen

Die Wolke 4 – Synonym für die neue Lebenseinstellung der Mittelmäßigkeit?

Das Lied „Wolke 4“ von Philipp Dittberner beschreibt eine Entwicklung, die man nicht nur im Privaten – sondern auch verstärkt im Kontext Arbeit erleben kann. Man ist lieber gemeinsam und vor allem sicher auf der der „Wolke 4“, als sich der Gefahr auszusetzen, zu fallen, wenn man auf Wolke 7 angekommen ist. Weiterlesen

Schlechtleistungen: wer Bahn fährt, muss starke Nerven haben

Eine Fahrt mit der Bundesbahn: wie immer beginnt das Problem an „automatisierten“ Bahnhöfen bereits mit dem Fahrkartenkauf. Es geht nicht nur darum, dass der Tarifdschungel es schwer macht, den besten Tarif rauszufinden. Irgendwann ist der Nutzer genervt und will einfach nur Karten haben, damit später keine Schwarzfahrt unterstellt werden kann. Und der nächste Zug kommt irgendwann. Weiterlesen

Denkfehler: Neues oder Theorie

So normal, wie Veränderungen stattfinden, so schnell werden diese in Frage gestellt, besonders wenn diese bewusst herbeigeführt werden sollen. Es ist ein wesentlicher Unterschied, ob die Veränderungen von außen kommen, oder Entwicklungen gezielt eingeleitet werden. Weiterlesen

Kritik, Krise + Fehler: die Wegweiser zum Erfolg

Strukturen braucht jedes Unternehmen. Fast immer werden damit Menschen verbunden, die bestimmte Arbeiten im Unternehmen ausführen. Und wenn das Unternehmen größer wird, werden bereichsweise Verantwortung übertragen und Rollen definiert. Dahinter steht immer die Idee, dass konkrete Aufgaben von konkreten Menschen ausgeführt werden müssen. Weiterlesen

Systemik: Prozesse: die unbekannten Strukturen

Strukturen braucht jedes Unternehmen. Fast immer werden damit Menschen verbunden, die bestimmte Arbeiten im Unternehmen ausführen. Und wenn das Unternehmen größer wird, werden bereichsweise Verantwortung übertragen und Rollen definiert. Dahinter steht immer die Idee, dass konkrete Aufgaben von konkreten Menschen ausgeführt werden müssen. Weiterlesen

Systemik: Arbeitsteilung = Denkteilung

Die unternehmerische Vergangenheit war stark dadurch geprägt, dass arbeitsteilige Organisationen ausgeprägt wurden und gleichzeitig von den Mitarbeitern ein Mitdenken gefordert wurde. Gemeinsam denken und getrennt handeln geht aber nicht. Weiterlesen